Tanka international - Einunddreißig - Das Forum für Tanka

Direkt zum Seiteninhalt
TANKA INTERNATIONAL XXIV: an'ya
Redaktion: Valeria Barouch

Im Jahr 2011 wurde an’ya zu den 10 besten lebenden Haiku Autoren ernannt, obwohl sie sich selbst als Tanka-Dichterin sieht. Sie kann auf eine reichhaltige Tätigkeit mit verschiedenen Magazinen zurückschauen:
  • Gründerin und erste Redakteurin und Herausgeberin von  Ribbons, dem Tanka-Magazin der Tanka Society of America.
  • Gründerin und erste Redakteurin von cattails online collected works der United Haiku and Tanka Society
  • Gründerin und Redakteurin von Moonset Literary Newspaper
  • Gründerin und ehemalige Redakteurin von Tanka Origins
  • ehemalige Redakteurin von haigaonline.

an’ya hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und ihre Lyrik ist in vielen Sammlungen, Zeitschriften, on-line Veröffentlichungen und Magazinen zu finden. Ihre Kunstwerke wurden in Galerien gezeigt, ihre Werke auf Windspielen veröffentlicht, im Radio gelesen und in den USA, Kanada und Australien in Bibliotheken gezeigt. Im Rahmen des Projektes "Poetry Moves" in Vancouver, wurden Busse mit ihren Tanka versehen. 11 Tanka von an’ya wurden in Musik gesetzt und bilden eine Opera mit dem Titel "Songs of the Winter Sea" (Lieder der Wintersee).
Ihre Wettbewerbssiege sind zu zahlreich um hier erwähnt zu werden. Eine ausführliche Biografie finden sie auf ihrer Internetseite:



Songs of the Winter Sea
tanka by an’ya
Opera Score Richard St. Clair


whirling around
and around and around
many eddies
each its own entity
out to sea becomes one

im Kreis herum
immerzu wirbeln sie
all die Wellen
eigenständig eine jede  
in der See werden sie eins


strew these ashes
upon a sandy shore
in september
from whence I was the sea
shall recycle this soul

verstreute Asche
auf sandigem Ufer
im September
da wo ich war soll die See
diese Seele wiederverwenden


embracing
the cold front air for me
is but a sign
that spring longs to break free
of february's shackles

das Umarmen
der kalten Uferluft  ist für mich
nur ein Zeichen
dass der Lenz sich danach sehnt
Februars Ketten abzustreifen


a cold sea
sizzling and sparkling
with hailstones
from an ink-black cloud
spring haunts the horizon

eine kalte See
zischend und glitzernd
mit Eiskristallen
aus einer pechschwarzen Wolke
der Lenz geistert am Horizont


embarking
on the final voyage
of our lives
so much more we know now
we knew not before love

zu Beginn
der letzten Reise
unseres Lebens
wie viel mehr wissen wir nun
unwissend waren wir ohne Liebe


it found me
even though the grayest
ocean skies
let a thousand raindrops
love was undauntable

sie fand mich
wenngleich über dem Ozean
dunkelgraue Himmel
tausend Regentropfen vergießen
Liebe war unerschrocken


majestically
drifting in the ocean
a pair of loons
this couple to behold
in times of your absence

majestätisch
treibt auf dem Ozean
ein Eistaucher-Paar
dieses Gespann zu sehen
während du mir fehlst


so low a tide
the beach-face empties
of everything
with your leave it is I
who shall suffer dearly

so niedrig
das Wasser und der Strand
so verödet
dein Abschied wird mich
am schlimmsten treffen


an early spring
upon us has sprung
a lovely sky
on valentine's day
crimson is its color

ein früher Lenz
hat uns heimgesucht
ein lieblicher Himmel
am Valentinstag
ist feuerrot gefärbt


blowing by
a pencil-thin daymoon
ocean fog
but in this steady wind
my love is at anchor

vorbei weht
am hauchdünnen Tagmond
Ozeannebel
doch in diesem festen Wind
ist meine Liebe am Anker


how the sea
sparkles when you're away
keeps me sane
enough to know that it
does more so when you're here

wie die See
funkelt wenn du fort bist
hält mich stark
es reicht mir zu wissen
bist du hier strahlt sie noch mehr


Übersetzt und veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Autorin.
Herausgeber:
Tony Böhle
Bernsdorfer Str. 76
D-09126 Chemnitz
Redaktion:
Tony Böhle
Valeria Barouch
Mail: einsendung@einunddreissig.net
(C) 2022. Alle Rechte bei Tony Böhle und den AutorInnen.
Zurück zum Seiteninhalt